Weiter Wagenmangel bei der S-Bahn

Die Fahrzeugverfügbarkeit der S-Bahn ist weiterhin angespannt. Die S-Bahn Berlin kann daher nicht, wie ursprünglich vorgesehen, ab dem 3. Januar die während der Hauptverkehrszeiten vorgesehenen Verstärkerzüge auf den Linien S1 (Zehlendorf - Potsdamer Platz) und S5 (Mahlsdorf - Lichtenberg) einsetzen. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Ziel dieses mit dem Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) abgestimmten Vorgehens sei, bei insgesamt nicht ausreichender Fahrzeugverfügbarkeit das mögliche Angebot im Gesamtnetz verlässlich zu erbringen. Einen neuen Termin für den Einsatz der Züge kann das Unternehmen derzeit nicht nennen. Hintergrund ist ein terminlich aus dem Ruder gelaufenes Tauschprogramm für Radsätze an der Fahrzeugbaureihe 481, die den Großanteil des Wagenparks ausmacht. nic

Dazu passende Podcast-Folgen:

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung