Airport BER soll im Herbst 2020 öffnen

Chef der Flughafengesellschaft legte Aufsichtsrat neuen Termin vor

Berlin. Der künftige Hauptstadtflughafen BER in Schönefeld soll im Oktober des Jahres 2020 eröffnet werden. Diesen Termin schlug am Freitag der Vorsitzende der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg (FBB), Engelbert Lütke Daldrup, dem Aufsichtsrat vor. Das 20-köpfige Kontrollgremium der Flughafengesellschaft, das sich seit Freitagmorgen über den Zustand auf der Baustelle informieren hatte lassen, stimmte dem Vorschlag zu. Das berichteten am Freitagnachmittag übereinstimmend verschiedene Medien.

Ursprünglich sollte der BER im Herbst 2011 in Betrieb gehen. Aufgrund von Mängeln beim Brandschutz und dem Bau mussten die geplanten Termine immer wieder abgesagt werden. Von einst geplanten zwei Millarden Euro stiegen die Baukosten inzwischen auf 6,5 Milliarden Euro an. Wie zusätzliche Kosten für den Bau gestemmt werden sollen, müssen nun die Flughafengesellschafter - Berlin, Brandenburg und der Bund - klären. Das Bundesland Berlin will bis März 2018 einen Finanzplan vorlegen. mkr

Dazu passende Podcast-Folgen:

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung