Türöffnung für 400 Euro - Polizei ermittelt

Weimar. Nachdem ein Handwerker für die Öffnung einer Tür 400 Euro verlangt hat, ermittelt die Polizei im thüringischen Weimar wegen Wuchers. »Ein Bankangestellter hatte den Schlüsseldienst beauftragt, eine zugezogene Tür zu öffnen«, teilte ein Polizeisprecher am Dienstag mit. Für die zehnminütige Arbeit stellte der Handwerker 400 Euro in Rechnung. Der Bankangestellte alarmierte daraufhin die Polizei. Die Beamten prüften den Vertrag und fertigten eine Anzeige gegen den 21-Jährigen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung