Massive S-Bahn-Ausfälle nach Stellwerksstörung

S-Bahn-Pendler mussten am frühen Dienstagmorgen viel Geduld mitbringen. Eine Störung der Stromversorgung in der Betriebsleitzentrale sorgte für Einschränkungen im gesamten Netz, manche Linien fielen komplett aus, wie die S-Bahn Berlin mitteilte. Techniker kämpften seit Betriebsbeginn mit der Störung, gegen 6.30 Uhr konnte sie schließlich behoben werden. »Gegen 10 Uhr fuhren rund 80 Prozent der Züge wieder fahrplanmäßig«, sagte Bahn-Sprecher Burkhard Ahlert auf nd-Anfrage. Wegen kurzfristiger Krankmeldungen von S-Bahn-Fahrern sei es in den letzten Tagen bereits vermehrt zu Zugausfällen gekommen, räumte Ahlert ein. Allerdings führten auch Fahrzeugschäden zu Ausfällen. Wegen einem zeitlich aus dem Ruder gelaufenen Achstauschprogramm stehen bereits seit längerer Zeit zu wenig Züge zur Verfügung. nic

Dazu passende Podcast-Folgen:
  • ndPodcast
    Berliner*innen werden laut gegen Verdrängung / Außerdem: Brandanschlag gegen Hausprojekt / Tramlinie durch den Görli / Berliner Vermüllung
    • Länge: 00:16:57 Stunden

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung