Werbung

Bär im Pool

Der Berlinale-Bär im Whirlpool auf einer Dachterrasse oder auf der Weltzeituhr am Alexanderplatz - das pelzige Aushängeschild der Berliner Filmfestspiele ist auf den neuen Festivalplakaten überall in der Stadt unterwegs. »Es ist wieder so weit: Die Bären gehen um! Auf den neuen Plakaten tauchen sie an berühmten Schauplätzen Berlins auf und machen Lust auf bärenstarke Festivaltage«, erklärte Festivaldirektor Dieter Kosslick am Donnerstag in der für ihn allzu typischen Marketingsprache.

Vom 22. Januar an werden die Plakate mit den sechs von der Schweizer Agentur Velvet gestalteten Motive in Berlin zu sehen sein. Dann turnt der Berlinale-Bär auch auf dem Brandenburger Tor herum und ist mit dem Funkturm im Hintergrund zu sehen. Bei den 68. Filmfestspielen von Berlin (15. - 25.2.) werden rund 400 Filme gezeigt. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!