• Sport
  • Olympische Winterspiele

»Von sauberen Spielen sollte keiner reden«

ARD-Dopingjournalist Hajo Seppelt kritisiert Russland, das IOC und die Führung der Welt-Antidoping-Agentur

  • Von Oliver Kern
  • Lesedauer: ca. 7.0 Min.

Der Name Ihrer ARD-Dokumentation »Geheimsache Doping - Wie Russland seine Sieger macht« ist ständig in IOC-Dokumenten zu lesen. Sie ist Teil von Begründungen, mit denen russische Athleten derzeit von den Olympischen Spielen ausgesperrt werden. Macht das stolz, oder ist das befremdlich?
Weder das eine, noch das andere. Aber ich würde lügen, wenn ich sage, dass ich es nicht bemerkenswert finde, dass wir so viel ausgelöst haben. Ich war ja auch nicht der Grund für all das, sondern zwei Whistleblower: Julia Stepanowa und Witali Stepanow. Hätte ich die beiden im Jahr 2014 nicht kennengelernt, sähe die Sportwelt heute wahrscheinlich anders aus. Ich bin Journalist, ein Berichterstatter, kein Staatsanwalt. Aber wir beobachten Dinge im Sport, die wir nicht gut finden, weil sie nicht korrekt sind oder mit dem übereinstimmen, was Leute erzählen. Wenn sich Dinge dann durch unsere Berichterstattung verändern, haben wir einen Beitrag zur gesellscha...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1517 Wörter (9680 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.