Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Frauen wählten CDU

Repräsentative Wahlstatistik veröffentlicht

Die Grünen sind in Brandenburg eine Partei der Jugend. Bei den unter 25-Jährigen erhalten sie viel Zustimmung. Aber von dieser Altersgruppe gibt es in Brandenburg nicht so viele Menschen, und die wenigen Jungen zeigten auch noch das geringste Interesse an Wahlen. Das ergab eine repräsentative Wahlstatistik zur Bundestagswahl am 24. September 2017. Sie wurde jetzt erst veröffentlicht vom Amt für Statistik Berlin-Brandenburg.

Demnach schnitten die Grünen bei den jüngsten Wählern am besten ab. In Berlin flacht die Begeisterung für die Grünen ab 45 Jahren ab, in Brandenburg schon ab 25 Jahren. Frauen wählten in Berlin und Brandenburg häufiger CDU und Grüne als Männer. Frauen wählen auch ein bisschen seltener die FDP und sehr viel seltener die AfD.

Die LINKE punktete in Ostberlin und Brandenburg vor allem bei den älteren Wählern, in Westberlin kam die LINKE dagegen gerade bei den Älteren weniger gut an als bei den Jüngeren. Signifikante Unterschiede im Wahlverhalten von Männern und Frauen konnten die Statistiker bei der Linkspartei nicht ausmachen. Auch bei der SPD war in dieser Hinsicht nichts Auffälliges zu bemerken.

Die AfD erzielte ihre besten Ergebnisse in Brandenburg bei den 35- bis 45-Jährigen, in Berlin bei den 45- bis 60-Jährigen. af

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln