Werbung

Fußgänger in Zossen von Schnellzug getötet

Zossen. Ein Fußgänger ist in Zossen (Teltow-Fläming) von einem Schnellzug erfasst und getötet worden. Die noch nicht identifizierte Person sei am Samstagabend im Stadtgebiet entlang der Gleisanlage gelaufen und von dem Eurocity-Zug erfasst worden, berichtete die Polizei am Dienstag. Bei der eingeleiteten Schnellbremsung des Zuges sei von den rund 240 Fahrgästen nach ersten Erkenntnissen niemand verletzt worden. Die Bahnstrecke Berlin-Dresden blieb für mehr als zwei Stunden gesperrt. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!