Werbung

Waffenruhe in Republik Kongo vereinbart

Brazzaville. Nach monatelangen Kämpfen haben sich Regierung und Rebellen in der Republik Kongo-Brazzaville auf einen Waffenstillstand geeinigt. Die am Wochenende unterzeichnete Vereinbarung sieht vor, dass die Rebellen in der umkämpften Region Pool ihre Waffen abgeben und wirtschaftlich und sozial in die Gesellschaft reintegriert werden. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!