Werbung

Mini-Erdbeben im Norden Thüringens

Sondershausen. Im nordthüringischen Sondershausen hat am Weihnachtstag zur Mittagszeit kurz die Erde gebebt. Allerdings war die Erschütterung so schwach, dass kaum einer das Mini-Beben mitbekam. Wie die Polizeiinspektion Kyffhäuser mitteilte, habe sich nur ein besorgter Anwohner telefonisch gemeldet. Recherchen des ortsansässigen Bergbauunternehmens hätten dann ergeben, das ein »seismologisches Ereignis« der Stärke 2,3 vorlag. Eine Gefahr sei damit nicht verbunden gewesen, hieß es. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!