Rheinland-Pfalz: 310 762 erhalten staatliche Hilfen

Bad Ems. 310 762 Rheinland-Pfälzer bekamen Ende vergangenen Jahres finanzielle Hilfe zum Lebensunterhalt vom Staat. Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems mitteilte, waren das zum ersten Mal seit 2011 weniger Bezieher als ein Jahr zuvor (minus 1,2 Prozent). Das liegt vor allem an einem Rückgang bei den Beziehern von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (minus 35 Prozent im Vergleich zu 2015). Die Zahl der Hartz-IV-Empfänger stieg dagegen um knapp sieben Prozent - auch weil mehr anerkannte Asylbewerber diese Grundsicherung für Arbeitslose erhalten. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung