Werbung

Brandenburger besonders engagierte Mülltrenner

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Potsdam. Ob braune oder gelbe Tonne oder Reststoff-Behälter - die Brandenburger trennen generell engagiert Müll. 1,056 Millionen Tonnen Abfälle wurden nach den jüngsten Angaben von 2016 den öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgern überlassen, wie das Umweltministerium am Donnerstag in Potsdam mitteilte. Im Vergleich zu 2015 seien das 36 000 Tonnen mehr. Jeder Einwohner sammelte damit 425 Kilogramm - elf Kilogramm mehr im Jahresvergleich. Der Zuwachs sei hauptsächlich für die gestiegene Menge getrennt erfasster Wertstoffe verantwortlich, hieß es. Vor allem die Menge kompostierbarer Bioabfälle nahm zu: von 58 auf 67 Kilogramm je Einwohner. Zudem wurden 77 Kilogramm Verpackungsabfälle durch duale Systeme je Einwohner erfasst. Die Menge gefährlicher Abfälle stieg um 30 000 Tonnen auf 996 000 Tonnen. Im Gegenzug konnte die Verwertung im Vergleich zum Vorjahr um ein auf 38 Prozent erhöht werden. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!