Werbung

Russland warnt USA vor Einmischung in Iran-Proteste

Moskau. Russland hat die US-Regierung vor einer Einmischung in die seit mehr als eine Woche andauernden Proteste im Iran gewarnt. »Was dort geschieht, ist eine innere Angelegenheit des Irans«, sagte Vize-Außenminister Sergej Rjabkow der Agentur Tass am Donnerstag in Moskau. Washington nutze die Situation absichtlich, um das mit Teheran ausgehandelte Atomabkommen zu untergraben, sagte der Diplomat. US-Präsident Donald Trump hatte in der vergangenen Woche über Twitter den seit Tagen im Iran protestierenden Menschen eine Unterstützung seitens Washington angekündigt. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!