Saudi-Arabien fängt erneut Rakete aus Jemen ab

Riad. Die saudische Armee hat am Freitag erneut eine aus dem Jemen abgefeuerte Rakete abgefangen. Die Luftabwehr habe das Geschoss über der südwestlichen Provinz Nadschran nahe der Grenze zum Jemen zerstört, berichtete der staatliche Fernsehsender Al-Echbarija. Die schiitischen Huthi-Rebellen im Jemen erklärten in ihrem Sender Al-Massirah TV, die Rakete sei in Richtung Nadschran abgeschossen worden. Die von Saudi-Arabien angeführte und von den USA unterstützte Militärkoalition gegen die Rebellen beschuldigte abermals den Iran. Der Raketenbeschuss zeige die »Verwicklung des iranischen Regimes und seine Unterstützung« für die Huthi-Rebellen. Teheran liefere den »bewaffneten Gruppen« Raketen.

Der Iran bestreitet eine militärische Unterstützung für die Aufständischen. Die Huthi-Rebellen hatten bereits Anfang November und Mitte Dezember jeweils eine Rakete in Richtung Saudi-Arabien abgefeuert. Auch diese waren abgefangen und zerstört worden. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung