Fast 670 000 neue Stammzellspender

Ulm. Um Menschen mit Blutkrebs zu helfen, haben sich im letzten Jahr 668 405 Bundesbürger als Stammzellspender registrieren lassen. Das teilte das Zentrale Knochenmarkspender-Register Deutschland (ZKRD) mit Sitz in Ulm mit. Damit gebe es mehr als 7,7 Millionen deutsche Spender für Patienten im In- und Ausland. Da Spender spätestens an ihrem 61. Geburtstag aus dem Zentralregister genommen werden, wird

die sogenannte Typisierung dem ZKRD zufolge immer wichtiger. Diese Altersgrenze betrifft demnächst gerade die geburtenstarken Jahrgänge. Deshalb sei es erfreulich, dass die meisten der neu geworbenen Spender zwischen 18 und 20 Jahre alt seien. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung