Werbung

Steudtner in Filmpreis-Jury

Berlinale-Friedensfilm

Der im Oktober aus türkischer Untersuchungshaft entlassene Menschenrechtler Peter Steudtner ist bei der diesjährigen Berlinale in der Jury zum Friedensfilmpreis vertreten. Das teilen die Veranstalter auf ihrer Homepage mit. Die Auszeichnung wird am 25. Februar bei der Berlinale im Rahmen der unabhängigen Filmpreise unter anderem von der Heinrich-Böll-Stiftung vergeben. Sie ist mit 5000 Euro dotiert.

Der 1971 in Berlin geborene Steudtner war wegen behaupteten Terrorismusverdachts im vergangenen Jahr für 113 Tage in türkischer Untersuchungshaft. Das Verfahren gegen ihn und andere Verdächtigte läuft trotz seiner Freilassung weiter. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung