Proteste gegen neues Streikrecht

Griechenland: Gewerkschaft PAME blockiert Regierungssitz

Athen. Aus Protest gegen geplante Änderungen des Streikrechts haben Mitglieder der kommunistischen Gewerkschaft PAME am Mittwochmorgen den Haupteingang des Regierungssitzes in der griechischen Hauptstadt Athen blockiert. Bereits am Vorabend waren Mitglieder der PAME ins Arbeitsministerium eingedrungen und bis ins Büro der Ministerin Evi Achtsioglou gelangt. Sie werfen ihr und der Regierung von Ministerpräsident Alexis Tsipras vor, das Streikrecht zunichte zu machen, für das Generationen von Arbeitern »ihr Blut vergossen« hätten.

Im Rahmen der harten Spar- und Reformpolitik soll am kommenden Montag ein Gesetzesbündel vom Parlament in Athen gebilligt werden. Unter anderem soll damit das Streikrecht eingeschränkt werden. Für die nächsten Tage haben die Gewerkschaften weitere Proteste angekündigt. dpa/nd Seite 8

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung