Warnstreik bei der Berliner Spielbank

Beschäftigte der Spielbank Berlin an den Standorten Alexanderplatz und Potsdamer Platz wollten am Donnerstagabend streiken. Dazu hatte die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di aufgerufen. Anlass für den Warnstreik sind festgefahrene Tarifverhandlungen. Die Gewerkschaft fordert einen einheitlichen Tarifvertrag für alle Standorte, eine neue Gehaltstabelle für die Vollcroupiers, tarifliche Besitzstandswahrung, ein einheitliches 13. Monatsgehalt sowie für alle Beschäftigten eine prozentuale Entgelterhöhung. jot

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung