Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Vorsicht, hier fahren eure Eltern!

Immer mehr Kinder kommen nicht mehr allein zur Schule, sondern werden im Auto gebracht. Vor Unterrichtsbeginn herrscht das motorisierte Chaos.

  • Von Thomas Gesterkamp
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Ab zehn vor acht bilden Familienvans und Minibusse eine Schlange vor dem Eingang. Besonders eilige Eltern am Steuer wollen die Wartezeit auf einen Parkplatz abkürzen und versuchen, ihre kleinen Passagiere in zweiter oder gar dritter Reihe loszuwerden. Genervtes Gehupe erschallt von hinten, ein Junge mit Rucksack springt vom Beifahrersitz. Bremsen quietschen, Türen schlagen zu, Motoren verpesten die Luft mit Abgasen: Alltag an einem ganz normaler Morgen vor einer Grundschule in Düsseldorf.

»Zebrastreifen, Zebrastreifen, mancher wird dich nie begreifen«, sang einst, pädagogisch bemüht, der Kinderliedermacher Rolf Zuckowski in seiner »Schulweg-Hitparade«. Am wenigsten begreifen offenbar die Eltern, und das hat bisweilen gefährliche Folgen. In Stuttgart wird ein Mädchen im Abliefer-Chaos beinahe angefahren, die Schulleiterin spricht von »Wildwest-Szenen«. In Berlin scheucht ein Vater per lässiger Handbewegung durch das Seitenfenster v...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.