Werbung

Peru: Tausende fordern Rücktritt des Präsidenten

Lima. Bei landesweiten Protesten in Peru haben Tausende Menschen den Rücktritt von Präsident Pedro Pablo Kuczynski gefordert. Sie demonstrierten am Donnerstag gegen seine Entscheidung, den wegen Menschenrechtsverbrechen verurteilten früheren Staatschef Alberto Fujimori zu begnadigen. Es kam zu gewaltsamen Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei, die in der Hauptstadt Lima und im weiter südlich gelegenen San Isidro Tränengas einsetzte. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen