Werbung

Elbnebel überm Herrenkrugsteg

Magdeburg. Einsamer Winterspaziergang: Ein Mann geht in Magdeburg über den Herrenkrugsteg. Die über 600 Meter lange Brücke war anlässlich der Bundesgartenschau im Jahr 1999 in Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt gebaut worden. Überspannt wird nicht nur die Elbe und das eingedeichte Vorland, sondern auch ein Schleusenkanal. Die Fuß- und Radwegbrücke verläuft im Grundriss s-förmig und verbindet den Herrenkrugpark auf der Ostseite mit dem Stadtteil Magdeburg-Industriehafen im Westen. dpa/nd Foto: dpa/Klaus-Dietmar Gabbert

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!