Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Jeden Montag gegen S21

Die Gegner des Stuttgarter Tiefbahnhofs versammeln sich zum 400. Mal

  • Von Gesa von Leesen, Stuttgart
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.
»Projekt entgleist - Umstieg jetzt« - so lautet das Motto dieser Montagsdemo der Stuttgart-21-Gegner - sie treffen sich zum 400. Mal in der Stuttgarter Innenstadt. Am 26. Oktober 2009 hatte man sich zum ersten Mal am Montagabend versammelt. Seit mehr als acht Jahren also gehen die Kritiker dieses Bahnprojektes jede Woche auf die Straße.

Zum Jubiläum ist Prominenz eingeladen: Auf der Rednerliste stehen der Regisseur Volker Lösch, der Autor und Bahnkenner Winfried Wolf, die Kabarettistin Christine Prayon, der Wortkünstler Timo Brunke. Man hofft, zu dieser Demo ein paar Demon-stranten mehr als zuletzt anzulocken.

Der harte Kern, der regelmäßig kommt, dürfte sich auf ein- bis zweihundert Menschen summieren. Wenn mal wieder etwas durch die Presse geht, was zeigt, wie schlecht das Milliardenprojekt geplant ist, erhöht sich die Demonstrantenzahl stets etwas. Als die Bahn im Dezember 2017 einräumte, dass die Kosten um mehr als eine Mill...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.