Werbung

Fashion Week im Eventhype

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Das Zelt am Brandenburger Tor hat ausgedient, mit dem Marathon an Laufstegschauen ist es vorbei. Stattdessen konzentriert sich die Fashion Week am 16. und 17. Januar auf die Nachwuchsförderung.

»Die Schau auf dem Laufsteg ist ein altes Modell, das hat sich längst überholt«, sagt Anita Tillmann. Dieses Jahr wird auf Shows an ungewöhnlichen Orten gesetzt: die Halle des Technoclubs Berghain, das Brandenburger Tor Museum oder derU-Bahnhof Potsdamer Platz.

Auch die Folgen von Digitalisierung und Globalisierung auf die Modewelt werden während der Woche verhandelt. »Fashiontech« soll Modedesign, Technologie und innovative Materialien miteinander verbinden. Ramona Pop von den Grünen hält die neuen Formate und die Vorstellung innovativer und nachhaltiger Geschäftsmodelle für einen großen Pluspunkt, wie sie sagt. »Berlin kann auf beeindruckende Weise mit den anderen Modestädten mithalten.« dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!