Werbung

13 Tote im Konflikt um Kaschmir

Muzaffarabad. Die indische Armee hat nach pakistanischen Angaben mindestens vier Soldaten des Nachbarlandes in der Konfliktregion Kaschmir getötet. Die Inder hätten am Montag ohne Grund Mörsergranaten über die sogenannte Kontrolllinie geschossen, die die von beiden Ländern jeweils kontrollierten Teile trennt. Im Gegenzug seien drei indische Soldaten getötet worden. Delhi bestätigte keine der beiden Angaben. Bei einem anderen Zwischenfall tötete die indische Armee am Montag nach eigenen Angaben sechs Kämpfer, die versucht hätten, die Kontrolllinie aus Pakistan zu überqueren. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen