Lieber an die Côte d’Azur

Immer mehr ländliche Gebiete in Frankreich bleiben ohne medizinische Versorgung - die Ärzte sind extrem schlecht verteilt

  • Von Ralf Klingsieck, Paris
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Frankreichs Ärztenachwuchs will sich mehrheitlich nicht mehr frei niederlassen, sondern lieber zu festen Zeiten und Gehältern im Krankenhaus arbeiten. Außerdem ziehen junge Mediziner lieber an die Côte d’Azur oder nach Paris und in andere Großstädte als auf das Land und schon gar nicht in den sozial düsteren Norden des Landes. Dadurch entstehen immer größere »medizinische Wüsten«, wie die Medien sie nennen. Auf dem Land finden viele der Hausärzte, die in Rente gehen wollen, keinen Nachfolger für ihre Praxis und die Patienten. Noch kritischer sieht es bei den Fachärzten aus. Bei ihnen verlängert sich die Zeit, die man auf einen Termin warten muss, immer mehr. Im Landesdurchschnitt sind es bei Hals-Nasen-Ohren-Ärzten 42 Tage, bei Kardiologen 53, bei Gynäkologen 68 und bei Augenärzten sogar 117 Tage. Das sind zehn bis 23 Tage mehr als 2012. In Zukunft dürften es sogar noch mehr werden, weil sich auf viele Fachgebiete heute weniger Medizin...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 672 Wörter (4474 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.

Das Blättchen Heft 19/18