»Die Angst ist wieder da«

In Senegal droht nach Mord an 16 Holzfällern das Aufflammen alter Konflikte

  • Von Odile Jolys, Dakar
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

»Die Angst ist wieder da«, sagt die in Ziguinchor lebende Menschenrechts- und Friedensaktivistin Léonie Gomis. »Die letzten Nächte haben wir gar nicht die Augen zumachen können. Wir hören Schüsse und Detonationen, die die Wände erzittern lassen.«

Vermummte und bewaffnete Männer töteten am 6. Januar 16 Holzfäller in einem Wald in der Nähe des Dorfes Bofa, rund 18 Kilometer von Ziguinchor entfernt. Das brutale Massaker schockiert nicht nur die Dorfbewohner, die vom Anbau von Cashewnüssen und Reis leben; das westafrikanische Land zeigt sich betroffen. Denn um die Region Casamance war es in den letzten Jahren still geworden. Nun hat die Armee wieder das Kommando im Wald unweit Ziguinchors, der Großstadt in der ärmsten Region Senegals, übernommen.

Casamance ist seit den 1980er Jahren politisch instabil, Rebellengruppen kämpften für die Unabhängigkeit vom Senegal. Nach einer mehrjährigen Ruhephase fürchten die Menschen nun die Rück...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 692 Wörter (4598 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.