Nix mit Laptop und Lederhose

Union startet in Bayern »Offensive zur Verbesserung der Mobilfunkversorgung«

  • Von Johannes Hartl
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

In Bayern ist die Regierung gerne stolz auf die Stellung als Hightech-Standort, die das Bundesland für sich reklamiert. Fast keine Gelegenheit lassen die Minister aus Horst Seehofers CSU-Kabinett verstreichen, um diesen Aspekt als Ausweis der Fortschrittlichkeit und der Modernität anzuführen - als stolzes Zeichen, wie sich der Freistaat den Herausforderungen einer zunehmend digitalen Gesellschaft selbstbewusst stellt. Tatsächlich ist das Bundesland Standort vieler innovativer Unternehmen und Forschungseinrichtungen, auch im Bereich der modernsten IT-Technologie. Verschiedene Firmen und Institute mit Sitz in Bayern sind beispielsweise federführend in die 5G-Forschung involviert, also in die Entwicklung eines hochwertigen globalen Kommunikationsstandards, der als Nachfolger der derzeitigen 4G-Technologie fungieren soll. Mit Hilfe dieser Technik soll auf lange Sicht eine noch schnellere und stabilere Kommunikation als bislang ermöglicht w...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 609 Wörter (4330 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.