Werbung

2017 häufigere und längere Staus

München. Deutsche Autofahrer mussten 2017 öfter und länger im Stau stehen. Nach der am Dienstag veröffentlichten Staubilanz des Automobilclubs ADAC gab es 2017 rund 723 000 Staus - ein Zuwachs von vier Prozent gegenüber 2016. Auch die Länge der Staus und die Zeit, die Autofahrer darin verbringen mussten, erhöhte sich im Vergleich zu den Vorjahren. Die Gesamtlänge aller Staus summierte sich auf rund 1,45 Millionen Kilometer - ein Plus von fünf Prozent gegenüber 2016. Zudem verbrachten Autofahrer 457 000 Stunden im Stau. Das waren neun Prozent mehr als 2016. Ursache für die Zunahme war demnach, dass mehr Autos unterwegs sind und mehr gebaut wird. AFP/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln