Werbung

Sachsen-Anhalt prüft Einsatz von Drohnen bei der Polizeiarbeit

Magdeburg. Laut Magdeburger Innenministerium prüft das Land Sachsen-Anhalt den Einsatz von Drohnen bei der Polizeiarbeit. Eine neue Arbeitsgruppe soll untersuchen, ob die unbemannten Luftfahrtsysteme grundsätzlich für verschiedene Einsatzgebiete geeignet seien, sagte ein Sprecher am Montag. Dafür kommen am Dienstag erstmals Vertreter der Polizeidirektionen, des Landeskriminalamts, des Technischen Polizeiamts, der Fachhochschule und der Bereitschaftspolizei zusammen. Zuvor hatte die »Mitteldeutsche Zeitung« über den Plan berichtet, den Einsatz von Drohnen bei der Tatortarbeit, bei Fahndungen oder der Verkehrsüberwachung zu testen. Erst nach Abschluss der grundsätzlichen Prüfungen könnten die Einsatzgebiete oder der Bedarf an Technik konkretisiert werden, hieß es. Wie lange das Verfahren dauere, sei offen. Laut Zeitungsbericht laufen bereits Gespräche mit Experten der Magdeburger Universität. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln