Werbung

Weniger deutsche Firmen in Russland

Moskau. In der Wirtschaftskrise ist die Zahl deutscher Firmen in Russland weiter gesunken. Ende 2017 waren im größten Land der Erde noch 4965 Unternehmen mit deutscher Beteiligung registriert - 5,2 Prozent weniger als Ende 2016, wie die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK) am Dienstag berichtete. Der Abwärtstrend hält seit 2013 an. Als Gründe nannte die AHK die Wirtschaftskrise und rechtliche Änderungen. Russland hat unter fehlenden Reformen, dem niedrigen Ölpreis und westlichen Sanktionen gelitten. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen