Werbung

Mogadischu-Attentäter zum Tode verurteilt

Mogadischu. Ein Militärgericht in Somalia hat am Dienstag ein Mitglied der Terrorgruppe Al-Shabaab für das schwerste Attentat in der Geschichte des Landes zum Tode verurteilt. Der 23-Jährige soll den Anschlag im Oktober geplant haben, bei dem ein Lastwagen im Zentrum Mogadischus explodierte. 500 Menschen starben. Ein weiterer Hintermann wurde in Abwesenheit zu lebenslanger Haft verurteilt. epd/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!