Die FIFA-Familie

Wie konnte sich der Wüstenstaat Katar ohne Stadien, ohne Fußballliga und gegen alle Bedenken, dass Leistungssport bei sengender Hitze gesundheitsgefährlich ist, die Fußball-WM 2022 sichern? Die Frage lässt sich beantworten, wenn man auf die Wettbewerbe der vergangenen Jahrzehnte blickt. Um die Austragungsrechte für die WM 2006 in Deutschland zu erhalten, hat der Chef des Organisationskomitees, Franz Beckenbauer (re.), nicht nur seinen guten Namen in das Projekt investiert. Foto: dpa/Frank May

Arte, 21.45 Uhr

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln