Werbung

Unbekannte erschießen einen Wolf

Ruhland. Unbekannte haben in Südbrandenburg einen Wolf erschossen. Wie die Polizeidirektion Süd am Montag in Cottbus mitteilte, habe der zuständige Revierförster das tote Tier am Freitag bei Reinigungsarbeiten im Bereich des Ruhlander Schwarzwassers (Oberspree-Lausitz) an der Landesgrenze von Brandenburg zu Sachsen gefunden. Die zweijährige Wölfin habe zwei Schussverletzungen gehabt. Der Kadaver sei zur Untersuchung in das Institut für Zoo- und Wildtierforschung nach Berlin gebracht worden. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verstoßes gegen das Bundesnaturschutzgesetz. epd/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen