Werbung

Lange Renovierungsliste bei der Polizei

Unterstütze das nd mit einem monatlichen Beitrag

Minimum 2,50 Euro/Monat

...oder einem Abo oder einer Spende:

  • Wählen Sie ein Abo:

    • Online-Abo
    • Kombi-Abo
    • Print-Abo
    • App-Abo
    Lesen Sie das »nd« wo und wann Sie wollen. Mit dem Online-Abo erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln in elektronischer Form auf unserer Webseite und dazu das nd-ePaper. Zum Online-Abo
    Mobil, kritisch und mit Links informiert:
    neues deutschland als ePaper – und am Wochenende im Briefkasten!
    Prämie: Das nd-Frühstücksbrettchen. Der Wegbegleiter für den Start in den Tag.
    Zum Kombi-Abo

    Lesen Sie das »nd« wo und wann Sie wollen. Mit der nd-App erhalten Sie Zugang zur Zeitung in elektronischer Form als App optimiert für Smartphone und Tablet.

    Die nd-App gibt es für iOs und Android.

    Zum App-Abo
  • Per Überweisung:

    Stichwort: nd-paywall

    Berliner Bank
    IBAN: DE11 1007 0848 0525 9502 04
    SWIFT-CODE (BIC): DEUTDEDB110

    Per Paypal

    PayPal

    Per Sofortüberweisung

    Sofortüberweisung

    Ich habe bezahlt.

  • Ich bin schon Abonnent
    Login

    Passwort vergessen?

  • Vielleicht später...

Undichte Fenster, Schimmel und vereinzelt Ratten - Berliner Polizei- und Feuerwehrwachen leiden seit langem unter Verfall. Die landeseigene Berliner Immobilienmanagement GmbH bezifferte den Sanierungsbedarf jetzt auf 191 Millionen Euro bei den Polizeiwachen und knapp 168 Millionen Euro bei den Feuerwachen. Das geht aus einer Antwort der Senatsinnenverwaltung auf eine Anfrage des SPD-Innenpolitikers Tom Schreiber hervor, über die die »Berliner Morgenpost« am Montag berichtete. Bei den Schäden handelt es sich unter anderem um undichte Dächer und Fenster sowie schadhafte Bausubstanz. In zwei Polizeigebäuden in der Kruppstraße in Moabit und einem Gebäude in der Wedekindstraße in Friedrichshain wurde Rattenbefall festgestellt. Innensenator Andreas Geisel (SPD) hatte vor einem Jahr sogar einen Sanierungsstau von insgesamt einer Milliarde Euro bei der Polizei eingeräumt. dpa/nd

PYEONGCHANG 2018

Ein politischer Blick auf die Winterspiele.

14 Tage kostenlos und unverbindlich: Testzugang zu unserem Digitalabonnement.

Jetzt testen!

nd-Kiosk-Finder