Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

US-Drohne tötet Taliban-Führer

»Sajna« attackierte Pakistans Marine

Islamabad. Der Anführer der größten Fraktion der pakistanischen Taliban ist von einer Drohne getötet worden. Khan Said Mehsud, genannt Sajna, wurde in der vergangenen Woche in der Stammesregion Nord-Waziristan getötet, wie die Taliban am Montag mitteilten. Vermutlich wurde der Angriff nahe der afghanischen Grenze von einer US-amerikanischen Drohne geflogen. Der Tod Sajnas wird als bedeutender Schlag gegen die radikalislamische Terrorgruppe gesehen. Sajna erlangte Bekanntheit als Stratege hinter dem Taliban-Angriff auf eine Basis der pakistanischen Marine im Jahr 2011. Das Militär brauchte damals 15 Stunden, um den Stützpunkt in der Millionenstadt Karachi zurückzuerobern. Mindestens zehn Soldaten starben. Ein Jahr später überfiel Sajnas Gruppe ein Gefängnis und befreite fast 400 Gefangene. Der Taliban-Mitteilung zufolge soll künftig Mufti Noor Wali Mehsud Sajnas Platz einnehmen. Über den Mann ist wenig bekannt. Man weiß lediglich, dass er bereits bei den Taliban im benachbarten Afghanistan aktiv war. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Lastschrift

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln