Unbändig, vielstimmig

Thomas-Mann-Preis

Der rumänische Schriftsteller Mircea Cartarescu erhält in diesem Jahr den mit 25 000 Euro dotierten Thomas-Mann-Preis der Hansestadt Lübeck und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste in München. »Mit seiner unbändigen, vielstimmigen Roman-Trilogie ›Orbitor‹ schrieb er sich in die Weltliteratur ein«, hieß es in der am Dienstag veröffentlichten Begründung der Jury. In den vergangenen vier Jahrzehnten sei Cartarescu zunächst durch seine Gedichtbände, dann vor allem durch Romane, Erzählungen und Essays zur wichtigsten Stimme der rumänischen Literatur avanciert.

Die Laudatio hält Uwe Tellkamp. Die Werke Cartarescus wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und mit internationalen Auszeichnungen geehrt. Der Thomas-Mann-Preis wird seit 2010 im jährlichen Wechsel in Lübeck und München verliehen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung