Werbung

ANC lässt Zuma endlich fallen

Martin Ling über die Rücktrittsaufforderung an Südafrikas Präsidenten

Unterstütze das nd mit einem monatlichen Beitrag

Minimum 2,50 Euro/Monat

...oder einem Abo oder einer Spende:

  • Wählen Sie ein Abo:

    • Online-Abo
    • Kombi-Abo
    • Print-Abo
    • App-Abo
    Lesen Sie das »nd« wo und wann Sie wollen. Mit dem Online-Abo erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln in elektronischer Form auf unserer Webseite und dazu das nd-ePaper. Zum Online-Abo
    Mobil, kritisch und mit Links informiert:
    neues deutschland als ePaper – und am Wochenende im Briefkasten!
    Prämie: Das nd-Frühstücksbrettchen. Der Wegbegleiter für den Start in den Tag.
    Zum Kombi-Abo

    Lesen Sie das »nd« wo und wann Sie wollen. Mit der nd-App erhalten Sie Zugang zur Zeitung in elektronischer Form als App optimiert für Smartphone und Tablet.

    Die nd-App gibt es für iOs und Android.

    Zum App-Abo
  • Per Überweisung:

    Stichwort: nd-paywall

    Berliner Bank
    IBAN: DE11 1007 0848 0525 9502 04
    SWIFT-CODE (BIC): DEUTDEDB110

    Per Paypal

    PayPal

    Per Sofortüberweisung

    Sofortüberweisung

    Ich habe bezahlt.

  • Ich bin schon Abonnent
    Login

    Passwort vergessen?

  • Vielleicht später...
Südafrika: ANC lässt Zuma endlich fallen

Der Afrikanische National Kongress (ANC) hat den Stab über Jacob Zuma gebrochen, die ewige Hängepartie um Südafrikas Skandalpräsidenten neigt sich dem Ende zu. Tritt er nicht binnen Wochenfrist zurück, wird seine eigene Partei ein Misstrauensvotum im Parlament gegen ihn anstrengen. Davon gab es bereits acht von Seiten der Opposition, die mit der ANC-Mehrheit abgeschmettert wurden. Das würde nun anders sein.

Der ANC mit seinem seit Dezember neu amtierenden Parteivorsitzenden Cyril Ramaphosa steht unter Druck: Die Beliebtheitswerte des ANC sind im Sinkflug und im Frühjahr 2019 stehen in Südafrika Wahlen an. Die Altlast Zuma, der seit 2009 trotz unzähliger Skandale dank dem Rückhalt des ANC als Präsident amtierte, muss aus dem Weg geräumt werden, will man nicht Gefahr laufen, erstmals die absolute Mehrheit in der Nach-Apartheid-Ära zu verlieren.

Zuma zeigt keinerlei Einsicht in eigene Verfehlungen, seine zehn Jahre Haft für den Widerstandskampf hat er als Freibrief für eine zigmillionenschwere Entschädigung auf eigene Rechnung begriffen, er ist jedoch nicht der einzige im ANC, der Selbstbereicherung als Vorrecht einer Staatspartei begriff. Zuma wird bald fallen, die Frage ist, wie viele er mitzieht, wenn er auspackt. Der ANC bewegt sich auf einem schmalen Grat.

PYEONGCHANG 2018

Ein politischer Blick auf die Winterspiele.

14 Tage kostenlos und unverbindlich: Testzugang zu unserem Digitalabonnement.

Jetzt testen!