Werbung

Kundgebung gegen iranische Staatsgäste

Unterstütze das nd mit einem monatlichen Beitrag

Minimum 2,50 Euro/Monat

...oder einem Abo oder einer Spende:

  • Wählen Sie ein Abo:

    • Online-Abo
    • Kombi-Abo
    • Print-Abo
    • App-Abo
    Lesen Sie das »nd« wo und wann Sie wollen. Mit dem Online-Abo erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln in elektronischer Form auf unserer Webseite und dazu das nd-ePaper. Zum Online-Abo
    Mobil, kritisch und mit Links informiert:
    neues deutschland als ePaper – und am Wochenende im Briefkasten!
    Prämie: Das nd-Frühstücksbrettchen. Der Wegbegleiter für den Start in den Tag.
    Zum Kombi-Abo

    Lesen Sie das »nd« wo und wann Sie wollen. Mit der nd-App erhalten Sie Zugang zur Zeitung in elektronischer Form als App optimiert für Smartphone und Tablet.

    Die nd-App gibt es für iOs und Android.

    Zum App-Abo
  • Per Überweisung:

    Stichwort: nd-paywall

    Berliner Bank
    IBAN: DE11 1007 0848 0525 9502 04
    SWIFT-CODE (BIC): DEUTDEDB110

    Per Paypal

    PayPal

    Per Sofortüberweisung

    Sofortüberweisung

    Ich habe bezahlt.

  • Ich bin schon Abonnent
    Login

    Passwort vergessen?

  • Vielleicht später...

Berlin. Das »Antifaschistische Bündnis gegen den Al Quds-Tag« hat am Montag in Berlin eine Kundgebung gegen einen Staatsempfang von iranischen Regierungsvertretern abgehalten. Unter dem Motto »Solidarität mit den fortschrittlichen Kräften im Iran« hatten sich am Abend mehrere Dutzend Demonstranten vor dem Maritim-Hotel in der Stauffenbergstraße versammelt. »Wenn ungeachtet der Folter in iranischen Gefängnissen und ungeachtet der Vernichtungsdrohungen gegen Israel wirtschaftliche Beziehungen ausgebaut und Unterstützern des islamischen Terrors direkt Waffenlieferungen genehmigt werden, entlarvt sich das sogenannte demokratische Selbstverständnis der Regierungsparteien als Farce«, erklärte das Bündnis. Laut der Initiative wurde der Empfang der iranischen Botschaft aufgrund der Proteste vorverlegt. nd

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen