Werbung

Schnell weg

Die Spiele haben ihren ersten Dopingfall: Der japanische Shorttrack-Läufer Kei Saito wurde in Pyeongchang am 4. Februar vor Beginn der Wettbewerbe positiv auf die maskierende Substanz Acetazolamid getestet und vorläufig gesperrt, wie der Internationale Sportgerichtshof CAS am Dienstag mitteilte. Auch die B-Probe war demnach positiv. Saito hat das Olympische Dorf bereits verlassen.»Ich bin überrascht und bestürzt. Das ist unerklärlich«, teilte er schriftlich mit. Seito bestreitet, wissentlich betrogen zu haben. nd

Fotos: dpa/Reis, AFP/Haffey, imago/AFLOSPORT

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen