Werbung

Haftbefehl gegen Führer der ELN in Kolumbien

Medellín. Die Regierung in Kolumbien bläst zur Jagd auf die Führungsriege der linken Guerillaorganisation Nationale Befreiungsarmee (ELN): Nachdem Friedensgespräche gescheitert sind und die Rebellen eine Reihe von Anschlägen verübt haben, hat die Generalstaatsanwaltschaft am Montag 27 Anführer der ELN zur Fahndung ausgeschrieben. Den Guerilleros, darunter Kommandeur Nicolás Rodríguez Bautista alias »Gabino«, werden Rebellion, Mord und die Zwangsrekrutierung von Minderjährigen vorgeworfen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Die Serie aus dem studentischem Kosmos.

Leben trotz Studium?!

Jetzt 14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt lesen und keine Folge verpassen.

Kostenlos bestellen!

Linksfraktion Sachsen Anhalt - Stelle