Werbung

OAS kritisiert Lage in Venezuela

Rio de Janeiro. Neue Kritik an der Menschenrechtslage in Venezuela: Die Interamerikanische Menschenrechtskommission der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) hat die Lage im Land als »alarmierend« eingestuft. Die politischen Rechte den Venezolaner seien eingeschränkt, die Gewaltenteilung sei unzureichend, hieß es in einem Bericht der Kommission vom Montag. Das Gremium forderte Präsident Nicolás Maduro auf, den Rechtsstaat wieder herzustellen. epd/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Schenken Sie schon, oder rätseln Sie noch?

Verschenken Sie das »nd«

Klare Worte, Kritische Debatten und mutiger Journalismus von Links: Das »nd« wird Sie bewegen.

Jetzt verschenken oder sich selbst beschenken