Werbung

Vakuum befüllen

Unterstütze das nd mit einem monatlichen Beitrag

Minimum 2,50 Euro/Monat

...oder einem Abo oder einer Spende:

  • Wählen Sie ein Abo:

    • Online-Abo
    • Kombi-Abo
    • Print-Abo
    • App-Abo
    Lesen Sie das »nd« wo und wann Sie wollen. Mit dem Online-Abo erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln in elektronischer Form auf unserer Webseite und dazu das nd-ePaper. Zum Online-Abo
    Mobil, kritisch und mit Links informiert:
    neues deutschland als ePaper – und am Wochenende im Briefkasten!
    Prämie: Das nd-Frühstücksbrettchen. Der Wegbegleiter für den Start in den Tag.
    Zum Kombi-Abo

    Lesen Sie das »nd« wo und wann Sie wollen. Mit der nd-App erhalten Sie Zugang zur Zeitung in elektronischer Form als App optimiert für Smartphone und Tablet.

    Die nd-App gibt es für iOs und Android.

    Zum App-Abo
  • Per Überweisung:

    Stichwort: nd-paywall

    Berliner Bank
    IBAN: DE11 1007 0848 0525 9502 04
    SWIFT-CODE (BIC): DEUTDEDB110

    Per Paypal

    PayPal

    Per Sofortüberweisung

    Sofortüberweisung

    Ich habe bezahlt.

  • Ich bin schon Abonnent
    Login

    Passwort vergessen?

  • Vielleicht später...
Vakuum befüllen

Der Aschermittwoch ist der Tag der Einkehr. Und der Tag der Abrechnung. Der Politische Aschermittwoch in Berlin ist die alljährliche Ladung Satire aus der Regierungsmetropole. Eine gespiegelte Veranstaltung der Politik quasi. Denn am Aschermittwoch verdrücken sich die Parteienvertreter zu ihren rhetorischen Provinzattacken in die letzten Winkel des Landes. Bei der CSU in Passau (Foto) wird dann die gute alte Strauß-Zeit herbeigezotet.

Das Spitzenpersonal der Parteipolitik ergießt sich vor seinen alkoholgetränkten Stammwählern und probiert sich in Stimmungsmache. Der Politische Aschermittwoch in Berlin füllt derweil das Vakuum in der Hauptstadt. Jedes Jahr präsentieren sich auserlesener Künstler. Dieses Mal unter anderem dabei: Max Uthoff, Dietmar Wischmeyer und Arnulf Rating. nd Foto: dpa/Tobias Hase

14. Februar, 20 Uhr, Tempodrom, Möckernstr. 10, Kreuzberg

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen