Häufig loben!

Bei Kindern mit Aufmerksamkeitsstörungen kann Elterntraining Entlastung bringen

  • Von Angela Stoll
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Ständige Unruhe, Schlafstörungen, Wutanfälle, Probleme bei den Hausaufgaben: Wenn ein Kind eine Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-störung (ADHS) hat, stehen Eltern vor großen Schwierigkeiten. »Man ist so verzweifelt und versucht alles«, berichtet Isolde N., deren inzwischen erwachsener Sohn an der Störung leidet. »Ein Elterntraining kann ich da nur empfehlen.« Auch von wissenschaftlicher Seite spricht viel dafür, dass sich ein Eltern-Coaching positiv auf den Alltag betroffener Familien auswirkt. So erklärt Manfred Döpfner, ADHS-Experte an der Universität Köln: »Bewährt haben sich vor allem Trainings auf der Basis verhaltenstherapeutischer Prinzipien.«

Für Isolde N. war es eine große Erleichterung, beim Elternkurs auf Familien mit ähnlichen Problemen zu treffen. »Ich habe mich zum ersten Mal verstanden gefühlt«, erzählt sie. »Vorher habe ich nämlich gemeint, in der Erziehung alles falsch gemacht zu haben.« Immer wieder müssen ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 768 Wörter (5137 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.