Werbung

Oxfam muss Arbeit in Haiti aussetzen

Port-au-Prince. Die britische Hilfsorganisation Oxfam muss ihre Arbeit in Haiti nach den Sex-Skandalen für zwei Monate aussetzen. In dieser Zeit würden die Behörden die Vorwürfe untersuchen, so die Regierung am Donnerstag. Das Ministerium für Planung und Entwicklungshilfe beschuldigte Oxfam, einen »schweren Fehler« begangen zu haben, indem die Organisation intern bekannte Vorwürfe gegen Mitarbeiter nicht an die Behörden des Landes weitergeleitet habe. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!