Werbung

Unten links

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Wenn jemand mal ein Land regierte und sich dabei wie ein kleiner Sonnenkönig aufführte, wenn er sich dann zur Ruhe gesetzt hat und zusehen muss, wie in seinem einstigen Reich eine Hasspartei samt zugehöriger Straßenbewegung aus dem Boden schießt und große Erfolge feiert - dann sollte man annehmen, dass so jemand sich Sorgen macht. Und vielleicht sogar über seine eigene Ära nachdenkt. Wer sowas glaubt, ist bei Kurt Biedenkopf an der falschen Adresse. Der Mann, der als Demokratieinstallateur und -erklärer nach Sachsen geritten kam, findet weder die AfD noch Pegida besonders bedenklich. AfD? Interessant und politisch belebend, sagte Biedenkopf in einem Interview. Pegida? Schadet und gefährdet niemand. Aha. Immerhin bleibt er sich treu: Sachsen hatte nach seiner Meinung ja noch nie ein Problem mit Rechtsextremisten. Woran man sieht, dass auch ein Sonnekönig im fortgeschrittenen Alter noch ein ziemlich, sagen wir mal, sonniges Gemüt haben kann. wh

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Die Serie aus dem studentischem Kosmos.

Leben trotz Studium?!

Jetzt 14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt lesen und keine Folge verpassen.

Kostenlos bestellen!

Fußball-WM - Kolumne Abseits!