Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Saarlands LINKE-Chef Flackus tritt zurück

Saarbrücken. Der Vorsitzende der LINKEN im Saarland gibt sein Amt auf. Jochen Flackus habe bereits am Freitag bei einer Vorstandssitzung seinen Rücktritt erklärt, teilte seine Partei am Sonntagabend mit. Als Grund verwies er in der Mitteilung auf Probleme mit der Gesundheit: »Ich muss leider aus gesundheitlichen Gründen den Vorsitz des Landesverbandes der Saar-LINKEN aufgeben.« Es gebe keine politischen Gründe für seinen Rückzug. Er folge mit der Entscheidung dem Rat der Ärzte. Flackus war erst im November gewählt worden. Nach Angaben der Partei sollen zunächst die drei Stellvertreter die Amtsgeschäfte übernehmen. Für Ende des Jahres sei ein Parteitag zur Wahl eines neuen Vorstandes geplant. Flackus ist zugleich parlamentarischer Geschäftsführer der LINKEN im Landtag. Dieses Amt will er den Angaben nach aber behalten. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln