Im Berg der Batterien

Das Erzgebirge könnte bald Lithium liefern

  • Von Hendrik Lasch, Zinnwald
  • Lesedauer: ca. 7.0 Min.

Zinnwald: Dieser Name war Programm. Wald gab es auf dem Kamm des Erzgebirges schon immer, und ergiebige Vorkommen an Zinn waren einst der Grund, weshalb sächsische Bergleute den Schacht »Vereinigt Zwitterfeld« in einem engen Tal unweit der Grenze zu Böhmen in den harten Granit trieben. 2211 Tonnen Zinn wurden allein hier ab dem Jahr 1674 gefördert; gänzlich eingestellt wurde die Zinnförderung im östlichen Erzgebirge erst 1991, als im benachbarten Altenberg die letzte Grube stillgelegt wurde.

Der Schatz, dem sich Armin Müller mit forschen Schritten durch die alten Stollen des Zinnwalder Besucherbergwerks nähert, ist indes nicht das Zinn, sondern Zinnwaldit, ein Mineral, das sich in Flözen mit der Form mächtiger Zwiebelschalen durch den Granit zieht. Faustgroße Brocken sind für drei Euro an der Kasse des Bergwerks zu erwerben. Ein Hingucker im Wohnzimmerregal sind sie nicht. Das unscheinbare Gestein, das im Licht nur an manchen Stel...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1486 Wörter (9508 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.