Werbung

An der Garnisonkirche wird wieder gebaut

Potsdam. Zwei Monate nach dem Baustopp sind die Arbeiten zum umstrittenen Wiederaufbau der Potsdamer Garnisonkirche wieder aufgenommen worden. Seit Wochenbeginn seien neue Bohrungen durch die Schicht des alten Fundaments im Gange, sagte der Sprecher der Stiftung Garnisonkirche, Wieland Eschenburg, am Dienstag. Durch das alte Fundament der historischen Kirche müssen 38 Meter lange Betonpfeiler eingebracht werden, die das Fundament für den Kirchturm gründen sollen. Im vergangenen Jahr waren zwei Bohrungen nicht erfolgreich verlaufen. Daraufhin waren die Bauarbeiten zum Jahresende vorübergehend gestoppt worden. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!