Werbung

Generalstaatsanwalt geht in Ruhestand

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Nach mehr als einem Jahrzehnt an der Spitze der Berliner Generalstaatsanwaltschaft scheidet Ralf Rother jetzt aus dem Amt. Am Dienstag erhielt der 66-Jährige aus den Händen von Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) seine Ruhestandsurkunde. Rother habe seine Pensionierung zweimal aufgeschoben, um eine reibungslose Übergabe zu ermöglichen, teilte Behrendt mit. Als Nachfolgerin tritt am 1. März die bisherige Polizei-Vizepräsidentin Margarete Koppers an. Um die Neubesetzung hatte es ein langes Hickhack gegeben. Rother habe sich um die Sicherheit der Hauptstadt verdient gemacht, würdigte der Senator. »Ich wünsche ihm im Ruhestand die Erholung, die er sich als Chef der Berliner Strafverfolgungsbehörden in der Vergangenheit nur selten gegönnt hat.« Rother wirkte als Chef der Berliner Strafverfolgungsbehörden seit dem 1. Januar 2006. Der gebürtige Berliner arbeitete seit 1979 für die Justiz der Stadt, war zunächst als Staatsanwalt und Richter tätig. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!