Werbung

EU-Kommissarin: Journalistenmord Fall für Europa-Staatsanwalt

Brüssel. Die Ermordung des Enthüllungsjournalisten Jan Kuciak in der Slowakei wäre nach Ansicht der EU-Justizkommissarin Vera Jourova ein symbolischer Fall für die in der Gründung befindende europäische Staatsanwaltschaft. Voraussetzung wäre jedoch die Bestätigung, dass in dem Fall tatsächlich EU-Geld missbraucht worden sei, sagte sie am Freitag am Rande eines Treffens der EU-Justizminister in Brüssel. Dies sei noch nicht bewiesen. Zugleich betonte Jourova, dass die von 20 EU-Staaten gestützte Behörde erst 2020 ihre Arbeit aufnehmen und nicht rückwirkend tätig sein werde. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen